Polizei Köln: Karneval-Feiernder auf Palmstraße beraubt – Zeugensuche

Polizei Köln: Sicherungsposten am Rosenmontagszug angefahren – Zeugensuche
13. Februar 2018
Festkomitee: Hunderttausende Jecke feiern – Zugteilnehmer verletzt
13. Februar 2018

Zwei bislang Unbekannte haben in der Nacht auf Karnevals-Dienstag (13. Februar 2018) einen Fußgänger (20) in der Kölner Innenstadt überfallen und beraubt. Die Kripo Köln sucht dringend Zeugen.

Gegen 02.20 Uhr ging der junge Kölner vom Friesenwall kommend an der Palmstraße entlang in Richtung Alte Wallgasse. „Plötzlich rissen mich zwei zirka 25jährige zu Boden“, teilte der Geschädigte anschließend den von einem hilfreichen Passanten (20) hinzugerufenen Polizisten mit. „Die unkostümierten, etwa 1,80 Meter großen Südländer traten mir mehrfach gegen den Kopf“, so der augenscheinlich Geschockte weiter. Nachdem die Angreifer dem Wehrlosen das Mobiltelefon und seine Geldbörse entrissen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung. Kurz danach traf der Zeuge den offensichtlich unter Schock Stehenden an und alarmierte Polizei und Rettungsdienst. Bis zu deren Eintreffen betreute der Helfer das benommene Raubopfer. Der 20jährige, der unter anderem über einen lockeren Zahn klagte, wurde ambulant durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt. Eine ihm angebotene Mitfahrt zur Klinik lehnte der Verletzte ab.

Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolglos. Das wegen Raubes ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen umHinweise zu dem Räuberduo unter Telefon-Nr. +49 (0) 2 21/2 29-0 oder per eMail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Quelle: Polizeipräsidium Köln – Pressestelle

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken