Bewerbungsvideo als Tanzmariechen: Marco Schreyl moderiert „Mann tv“ im WDR

Straßenkarneval in Köln – Mehr Spaß ohne Glas
31. Oktober 2018
Große Allgemeine lädt Jecke zu Großer Mädchensitzung, Großer Kostümsitzung und Herrenfrühschoppen ein
31. Oktober 2018
alle anzeigen

x-default

Marco Schreyl ist ein Multitalent: vom Nachrichtensprecher zum Moderator großer Unterhaltungsshows, Live-Schalten von den Olympischen Spielen, Wander- und „Wunderschön“-Sendungen im TV, „Liga live“ und „Die Sonntagsshow“ bei WDR 2. Am 8. November 2018 steht er vor einer ganz neuen Aufgabe: Von 22.10 Uhr bis 22.40 Uhr präsentiert der Wahlkölner im WDR Fernsehen die siebte Ausgabe des Männermagazins „Mann tv“ (danach in der Mediathek).

Für die Moderation hat sich Marco Schreyl mit einem außergewöhnlichen Video in der Redaktion beworben. Kurz vor Beginn der Karnevalssession stellte er sein Tanz-Talent bei den Troisdorfer „Höppebeenche“ unter Beweis. Die Frauen-Tanzgruppe war begeistert: „Ein Ausnahmetalent“, so Trainerin Kerstin Grossman.

„Mann tv“ dreht „Frau tv“ um

Von „Frau tv“ ist Marco Schreyl längst großer Fan: „Das sind Themen mitten aus dem Leben, die auch meiner Nachbarin passieren oder meine Patentochter irgendwann betreffen könnten. Themen, die man aber auch als Kerl schauen kann – um die Frauen vielleicht ein bisschen besser zu verstehen.“

Bei „Mann tv“ wird das Konzept einfach mal umgedreht: Die Sendung widmet sich ganz explizit männlichen Herausforderungen, Phantasien und Lebensentwürfen. Marco Schreyl freut sich darauf: „Es ist toll, daß die Redaktion ganz selbstverständlich auch die andere Seite einnehmen kann und sich in die männliche Perspektive und Gedanken reinversetzt.“

Die Themen von „Mann tv“ am 8. November 2018:

Samenspende: Was sind die Motive, warum Männer ihren Samen spenden? Ist es das Geld oder das gute Gefühl, anderen Menschen einen Kinderwunsch zu ermöglichen? Boxen: Warum boxen Männer? Geht’s da um Aggressionen und Gewalt? Oder eben gerade nicht? „Mann tv“ fragt nach beim Verein Faustkämpfer Köln-Kalk, in dem über 200 Mitglieder aus 17 Nationen ihre Kräfte messen.

Traum: Und wie erfüllt „Mann“ sich einen Traum? Matthias Bohm aus Gladbeck hatte mit Mode beruflich erstmal nichts zu tun. Trotzdem gründete er 2016 mit „Grubenhelden“ seinen eigenen Mode-Start Up. Sein Traum: ein Stück Ruhrgebietsgeschichte in die Welt zu tragen.

Im Sommer 2015 produzierte das Redaktionsteam von „Frau tv“ erstmals eine Ausgabe von „Mann tv“. Zuletzt hatten Wolfgang Niedecken und Jörg Thadeusz die Moderation übernommen. Die Sendung mit Themen, die Männer bewegen und Frauen interessieren, geht in loser Folge weiter.

Sendetermin: „Mann tv“ mit Marco Schreyl, Donnerstag, 08.11.2018, 22.10 Uhr, WDR Fernsehen

Quelle (Text): WDR Presse und Information; (Foto): © WDR/Ben Knabe

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken