1.350 begeisterete Besucher danken „Luftflotte“ für 8 x 11 Jahre und erstklassiger Herrensitzung im Gürzenich

Höhenhauser Naaksühle starteten mit Damensitzung in Sitzungskarneval 2019
20. Januar 2019
Herrenfrühschoppen der Kölner Narren-Zunft bot wieder Genüsse für alle Sinne
20. Januar 2019

-hgj/nj- Als erster Gratulant stand die Prinzen-Garde Köln im Laufe des Vormittages auf der Matte der „Luftflotte“, die der Jubiläumsgesellschaft zum 8 x 11 Geburtstag im Rahmen ihres Herrenfrühschoppens im Gürzenich gratulierten. Zusammen mit dem Traditionskorps der „Mählsäck“ – wie die Prinzen-Garde auch noch genannt wird – zog der Elferrat der Karnevalsgesellschaft Sr. Tollität „Luftflotte“ ein, denen die 1.350 Herren im Saal einen herzlichen Empfang bereiteten, da deren Sitzung legendär sind.

Auf der Bühne ergriff Harald Kloiber als Präsident und 1. Vorsitzender das Wort, der sich für den tollen Einmarsch und die jetzt schon bombastische Stimmung bei den Männern bedankte. Sodann widmeten sich wieder die Prinzen-Gardisten den Herren im Saal und spulten mit den Tänzen ihres Tanzpaares Tina Mertens und Alexander Ritter, die von Gardisten unterstützt wurden ihr Programm ab. Abgerundet wurde der Aufzug der Korpsgesellschaft von närrischen Musikstücken des Regimentsspielmannszuges, der seine Kameraden auch wieder aus dem Saal spielte.

Insgesamt zwei Redner („Werbefachmann“ Bernd Stelter und Guido Cantz als „Der Mann für alle Fälle“) der ersten Riege im Kölner Karneval, hatte Literat Domenico Carrieri vor und nach den „Domstürmern“ platziert, die wieder ordentlich Mucke für den Herrenfrühschoppen parat hatten, wonach die Küche des Gürzenichs leckere Hämmchen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree den hungrigen Herren servierte.

Wenn man schon eine eigenes Tanzcorps hat, welches im gesamten Rheinland zwischen Koblenz, dem Niederrhein und der belgisch-holländischen Grenze publik ist, darf man dies auch mit Stolz gleich nach der Pause präsentieren, da die Herren jetzt bei Schabau und einem kleinen Kurzen sowieso noch ihre Plätze einhielten. Hierbei war das Tanzcorps Sr. Tollität „Luftflotte“ seinem Namen gerecht und zeigte zu perfekten Schrittkombinationen und eine gewagte Luftnummer und riskante Höhenflüge nach dem anderen.

Launig wie immer stand nach den Zugaben Sr. Tollität „Luftflotte“ Comedian Wolfgang Trepper auf dem Podium, dem die Hits der „Klüngelköpp“ und die Damen der „Fauth Dance Company“ mit dem Motto Zirkus und viel kölscher Musik folgten. Zum Abschluß des vormittags, nach dem es in Brauhaus SION ging, legte man in die Hände der „Paveier“, die frei nach dem Kölner Rosenmontagsmotto „Uns Sproch es Heimat“ dies auch musikalisch mit ihren Liedern umsetzten.

Ach ja! Eine besondere Ehre wurde im Verlauf des Herrenfrühschoppens Karl-Heinz Zündorf zu teil, der als Geschäftsführer seiner „“Luftflotte“ durch Holger Kirsch als Vertreter des Festkomitee Kölner Karneval für seine Verdienste mit dem Verdienstorden des FK in Silber geehrt wurde.

Quelle (Text und Fotos): © 2019 Hans-Georg „Schosch“ und Niklas Jäckel/typischkölsch.de
Abdruck nur gegen Honorar und Beleg
Mehr von
typischkölsch.de unter http://typischkoelsch.cologne/ und https://facebook.com/typischkoelschkoeln/?ref=hl !!!

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken