Kleines Prinzenessen der Fidelen Zunftbrüder

Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums: Sternmarsch
11. Februar 2019
Blomekörfge: „DANZJEDÖNS – Jeck op Blömche“ wird …
12. Februar 2019

Auf der 12. Etage in der „LAB12 Bar“ des Hotels Pullman Cologne in Köln, hießen die KKG Fidelen-Zunftbrüder von 1919 e.V. ihre Gäste beim Sektempfang  herzlich willkommen. Dann ging es in den großen Saal Belvedere hoch über den Dächern von Köln mit Blick auf den Dom, wo Präsident Theo Schäfges das „Kleine Prinzenessen“ eröffnete.

Mit lieben Worten begrüßte er neben Mitgliedern und Freunden der Zunft, auch einige ehemalige Kölner Dreigestirne mit ihren Partnerrinnen sowie die Ehrengäste, Elfi Scho- Antwerpes, 1. Bürgermeisterin der Stadt Köln, Wolfgang Bosbach (ehemaliges Mitglied des deutschen Bundestages) mit Ehefrau Sabine sowie Marie-Luise Marjan (Mutter Beimer aus der Lindenstraße).

Anschließend sorgte „Et Klimpermännchen“ (Thomas Cüpper) mit seiner Quetsch für Unterhaltung und brachte das Publikum mit seinem witzigen Humor und seinen Krätzchen immer wieder zum Lachen. Viel Applaus und die Zugabe durften nicht fehlen.

Präsident Theo Schäfges bat dann die ehemaligen Kölner Dreigestirne auf die Bühne. Der Präsident der Traditionsgemeinschaft Konstantin Brovot übernahm dann das Wort und bedankte sich recht herzlich in Namen aller ehemaligen Tollitäten für diese Einladung. Nicht alle Dreigestirne konnten in diesem Jahr der Einladung folgen, da sie durch Krankheit – oder anderen Verpflichtungen verhindert waren. Vizepräsent Ingo Pohlkötter verlieh dann den diesjährigen Sessionsorden an die ehemaligen Kölner Dreigestirne. Der erste Gang des drei gängigen Menüs, wurde serviert und bevor dann das amtierende Kölner Dreigestirn 2019 mit „Prinz Marc I.“ (Michelske), „Bauer Markus“ (Meyer) sowie „Jungfrau Catharina“ (Michael Everwand) mit Ihrer Adujutantur und Equipe, vom Präsident Theo Schäfges auf der Bühne begrüßt wurde.

Anschließend kam noch ein Überraschungsgeschenk von René Weber Konditormeister aus der Eifel, er überreichte jedem der Tollitäten eine Torte, der besonderen Art. Nach dem das Dreigestirn an verschiedenen Tischen Platz nahm, wurde der Hauptgang serviert

Für ausgelassene Stimmung sorgte danach die Musikgruppe „Planschemalöör“ und das Publikum sprang von den Stühlen und feierte kräftig mit. Für ein gemeinsames Fotoshotting bat Schäfges  nochmals das Kölner Dreigestirn mit deren Frauen und Gefolge auf die Bühne. Theo Schäfges ließ es sich nicht nehmen, auch den Damen der Tollitäten den diesjährigen Damenorden zu verleihen

Dann bedankte er sich beim Dreigestirn, sowie auch bei seinem Vorstand und ein schöner Abend ging zu Ende

Quelle (Text): KKG Fidelen-Zunftbrüder von 1919 e.V.; (Foto): Michael Bungart

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken