Die Hellige Knäächte un Mägde präsentieren ihr neues „Jeckenbändche“

Der Jeckliner geht in die zweite Runde
6. August 2019
Nippeser Bürgerwehr feiert Karnevalssamstagsparty „Drömeröm“ im Pullman Cologne
18. August 2019

In die Rolle des „Jeckenbändche“ schlüpft Fabio Schwamborn und übernimmt damit in Kölns ältester Tanzgruppe die traditionelle Rolle des altkölnischen Stadtnarrens.

Bereits in der Kinder- und Jugendtanzgruppe – der Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde – als Tänzer und Bauernschütz unterwegs tanzt und spielt Fabio seit über drei Jahrzehnten bei den Tanzformationen von Kölns Erste. Tanzgruppe mit.

„Fabio (22 Jahre) studiert derzeit Maschinenbau an der TH Köln und entspringt einer wahrlich ‚Helligen‘ Familie. Sein Bruder Julian (Kinderprinz im Kölner Kinderdreigestirn 2015) wirbelte bei unseren ‚Kids‘, Schwester Gloria tanzte lange Zeit als Hellig Mädchen und Mutter Claudia begleitet seit langen Jahren den Weg unserer Kinder- und Jugendabteilung, so Pressesprecherin Anica Cüpper.

Von seinem Vorgänger Christopher Wallpott (rechts) – ab der kommenden Session Tanzoffizier bei der Bürgergarde „blau-gold“ – nimmt Fabio traditionell das Kölner Wappenschild, Schwert und Kappe.

„Wir wünschen unserem neuen ‚Jeck‘ für seine neuen Aufgaben alles nur erdenklich Gute und viel ‚Spaß an der Freud‘“.

Quelle (Text): Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde e.V.; (Foto): Anika Cüpper

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken