150 Jahre Blaue Funken – Jubiläumsgala “Dä Funk höpp erüvver!“

Typisch Kölsch 4/2019
31. Dezember 2019
Sessionsorden Literatenstammtisch Köln von 1961 e.V.
1. Januar 2020

Die Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. feiert im Jahr 2020 ihr 150jähriges Jubiläum. Als erst sechste Gesellschaft im Kölner Karneval und als zweitältestes Traditionskorps ist es den Blauen Funken eine besondere Ehre, dieses Jubiläum feiern zu können. Mit den Veranstaltungen möchten die Blauen Funken als „Das sympathische Traditionskorps“ der Stadt Köln und den Kölner Bürgern etwas zurückgeben und sich für die jahrhundertelange Treue zu unserer Gesellschaft bedanken. Das war der rote Faden, an dem sich die Blauen Funken bei der Entwicklung der Jubiläumsveranstaltungen orientiert haben. In diesem Sinne wurden neben den bekannten Veranstaltungen für das Jubiläum drei besondere Großveranstaltungen arrangiert: die Jubiläumsgala „Dä Funk höpp erüvver!“ in der Silvesternacht 2019/2020, „Kölle funkt!“ mit 11.111 Gästen und allen Spitzenkräften des Kölner Karnevals am 16. Februar 2020 im Tanzbrunnen und das Familienfest „Mer Funke!“ in Form eines Biwaks am 6. Juni 2020 rund um den Funkenturm.

Und so haben die Blauen Funken mit der Jubiläumsgala „Dä Funk höpp erüvver!“ in der Silvesternacht 2019/2020 im ehrwürdigen Gürzenich ihre Jubiläumssession eröffnet. Das Programm begann spektakulär mit einer Präsentation des Schattentheaters „Die Mobilés“, deren Weltreise über alle Kontinente mit einem Besuch im Gürzenich und einem Geburtstagsgruß für die Blauen Funken endete. Ein nicht enden wollender tosender Applaus und Standing Ovations waren der Dank für diese akrobatische und künstlerische Leistung und den besonderen Gruß an die Blauen Funken.

Das sympathische Traditionskorps

Für die Darstellung der Blauen Funken als das sympathische Traditionskorps Kölns wurden viele neue Elemente entwickelt, die während der Jubiläumsgala erstmalig präsentiert wurden:

• Ein neues Biwak-Foto mit fast allen Mitgliedern in Uniform und Litewka. Dieses hat eine Größe von 7,50 m x 3,00 m und wurde im unteren Foyer des Gürzenichs aufgebaut. Auch für die Mitglieder war dies eine Überraschung, denn auch sie sahen das Bild zum ersten Mal. Dieses Bild wird bei allen Blaue Funken-Veranstaltungen in allen Sälen aufgestellt sein und kann dort betrachtet werden.

• Eine Bilderausstellung, die alle Aspekte des Funkenlebens zeigt und vor allem die Emotionen im Karneval abbildet. Der Blaue Funk und weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannte Fotograf Joachim Rieger hatte die Blauen Funken drei Jahre lang begleitet und viele emotionale Momente in Bildern festgehalten.

• Dazu gehört ebenfalls ein neues Fotobuch mit weiteren Bildern, welches im Funkenturm einen eigenen neuen repräsentativen Platz erhält, und jederzeit erweitert und ergänzt werden kann.

• Ein Jubiläumslogo mit vielen Elementen der Blauen Funken (Funkenadler, Krätzchen, Kanonenkugel, Funkenturm, Trompeter auf der Kanone, Korpskreuz und das Präsentieren).

• Ein Jubiläumsbuch mit einer überarbeiteten Funkenchronik und vielen neuen Informationen, die vom Archivteam der Blauen Funken unter der Leitung von Dr. Gyula Sipos-Jackel detailliert erarbeitet wurden und vom Autor Frank Tewes in ein exzellentes Werk eingearbeitet wurden.

• Ein neuer Imagefilm, der zur Jubiläumsgala im Gürzenich den Gästen und Mitgliedern präsentiert wurde (zirka 15 Minuten) und der in verschiedenen kürzeren Versionen in den Social Media oder auf der Homepage erscheinen wird.

In seiner Festrede ging Blaue Funken Präsident und Kommandant Björn Griesemann auf die lange und ereignisvolle Geschichte der Gesellschaft und insbesondere auf die Gründungsjahre ein und erklärte die Geschichte der „Kölnischen Funken“ (unabhängig von ihrer Farbe). Insbesondere für die Leistung der Mitglieder in den vielen Jahren, bereits seit der Gründung mit einer damals schon unglaublichen Programmvielfalt und bis heute im Ehrenamt bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen der Blauen Funken, fand er lobende und dankende Worte.

Ein besonderes Augenmerk legte Björn Griesemann auf die Gesellschaft, wie sie sich heute und seit vielen Jahrzehnten versteht, und den dazu gehörigen „Funken-Spirit“ – das Gefühl, ein Blauer Funk zu sein, sowie auf die Einheit der Gesellschaft, die für die Blauen Funken eine DER Grundlagen der Gesellschaft ist.

Er schloß seine Rede mit einem Dank an das Jubiläumsteam, allen voran an den Projektleiter für das Jubiläum Jens Hermes-Cédileau und an den Verantwortlichen für die Jubiläumsgala, dem Blaue Funken Senator Uwe Dott.

Ein besonderes Augenmerk legte Björn Griesemann auf die Gesellschaft, wie sie sich heute und seit vielen Jahrzehnten versteht, und den dazu gehörigen “Funken-Spirit“ – das Gefühl, ein Blauer Funk zu sein, sowie auf die Einheit der Gesellschaft, die für die Blauen Funken eine DER Grundlagen der Gesellschaft ist.

Er schloss seine Rede mit einem Dank an das Jubiläumsteam, allen voran an den Projektleiter für das Jubiläum Jens Hermes-Cédileau und an den Verantwortlichen für die Jubiläumsgala, dem Blaue Funken Senator Uwe Dott.

Quelle (Text): Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V. ;(Foto/s): Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e.V./Joachim Badura

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken