Frohsinn auch in schwierigen Zeiten

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der G.K.G. Greesberger
8. Juli 2020
StattGarde Colonia Ahoj: Wegen Corona: Kapitän verläßt die Brücke nicht
10. Juli 2020

Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig sich Momente des Frohsinns zu schaffen, denn „Nicht im Glück liegt der Frohsinn, sondern im Frohsinn liegt das Glück“ (Sprichwort aus Rußland).

In diesem Sinne möchte die Große KG Frohsinn Köln 1919 e.V. ein sichtbares Zeichen für den Frohsinn setzen und hat sich dafür als Partner die Initiative #coroNO ausgesucht.

Die Initiative #coroNO setzt sich mit farbenfrohen Solidaritätsbändchen gegen die Krise und für den Zusammenhalt ein. Der gesamte Reinerlös der Bändchen kommt von der Krise am stärksten Betroffenen zugute. Aus dem Veedel für die Veedel kommt die Hilfe direkt bei den Familien an, die sie am dringendsten benötigen und bei anderen Hilfen durchs Raster gefallen sind. Die Spenden werden über die „Aktion Lichtblicke“ und „Wir helfen e.V.“ verteilt.

„Wir haben unheimlich viele Unterstützer aus dem Bereich Karneval. Ich bin stolz, daß ich in dieser Stadt leben darf und daß es so tolle Menschen gibt, die uns unterstützen.“ so Martin Schopps -Mitgründer der Initiative – bei der Übergabe der Bändchen auf dem Riesenrad im Rheinauhafen Köln.

Alle Mitglieder der Familiengesellschaft Große KG Frohsinn Köln erhalten ein extra für die KG gestaltetes Band, das neben der Aufschrift #coroNO die individuelle Aufschrift „#Frohsinn em Hätze“ trägt. „Wir freuen uns, daß wir unseren Mitgliedern eine Freude machen können und dabei noch etwas Gutes tun. Das Motto der nächsten Session „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ paßt wie kein anderes zur aktuellen Situation. Wir möchten mit der Unterstützung der Initiative #coroNO auch als Verein unseren Beitrag leisten.“ so Präsidentin Tanja Wolters.

Weitere Informationen der Initiative gibt es unter www.corono.club.

Quelle und Foto/s: Große KG Frohsinn Köln 1919 e.V.

image_pdfPDF erstellenimage_printInhalt Drucken