Bellejeck

Bellejeck

2009 bis heute

Jahr Bild Bellejeck Gesellschaft Bemerkungen
2020
2019 Willi Loeven
2018 Michael Everwand
2017 Michael Everwand
2016 Martin Gruber
2015 Martin Gruber
2014 Thomas Richter
2013 Helge Gilberg
2012 Paul Brühl
2011 Paul Brühl
2010 Ludger Brackmann
2009 Martin Gruber

Die Historie des Bellejeck

Der Bellejeck ist eine alte historisch belegbare Figur, hat ihren Ursprung im mittelalterlichen Hofnarren und schaut somit zurück auf eine mehr als 500 Jahre alte Tradition.Als „Schellennarr“, „Citoyen Bellegeck“ und „Bellejeck“ ist er die Karnevalsfigur, die schon im Mittelalter der närrische Reimsprecher der Kölner Bauernbänke war und später den Karneval für das gemeine Volk eröffnete. Vor allem ab Weiberfastnacht wurde er aktiv, kritisierte und klagte mit markigen Sprüchen vor Häusern, Herrschaften und „gemeinem Volk“ das an, was Klüngel war und „nicht so richtig“ lief. Sein Gewand ist ein Narrenkleid mit Schellen und mit einer Narrenkappe in Form des Till Eulenspiegels.

Die Große Allgemeine KG von 1900 Köln e.V. fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und hat den Bellejeck mit der Session 2008/09 wieder aufleben lassen. Der Bellejeck ist zudem eine Figur, die nur die Große Allgemeine führen darf.

Quelle: Große Allgemeine Karnevalsgesellschaft von 1900 Köln e.V.